Leitwort der Schulleiterin


OStD'in Reinhilde Kailbach-Siegle

Verehrte Besucher unserer Homepage,

herzlich willkommen in der Robert-Schuman-Schule und damit im beruflichen Schulwesen. Sie interessieren sich für einen Schulabschluss oder für eine Ausbildung in einer kaufmännischen oder in einer hauswirtschaftlichen Schule? Dann sind Sie bei uns richtig!

Die Schularten, die wir Ihnen anzubieten haben, finden Sie auf den folgenden Seiten. Aber uns liegen nicht nur Ihre Bildung und Ihre Ausbildung am Herzen. Wir wollen Ihnen an unserer Schule noch etwas mehr bieten.

"Miteinander füreinander Zukunft gestalten" heißt unser Leitmotto für unsere Schulkultur. Wir möchten die Schüler, die sich uns anvertrauen, nicht nur beschulen, sondern wir wollen sie beim Lernen lernen begleiten und unterstützen, für sie Berater sein und mit Toleranz das gesellschaftliche Miteinander erproben.

Um zum schulischen Alltag motivierende Alternativen anzubieten, sorgen wir für den sportlichen Ausgleich. Unser Sportkoordinator, Herr Löw, wird nie müde, immer wieder neue Mannschaften aufzustellen und Wettkämpfe auszurichten. Ein eigener Fußballcoach, Herr Apel, kümmert sich im Besonderen um die Fußballmannschaften.

Auch die Liebhaber moderner Medien kommen bei uns auf ihre Kosten. Ausgestattet mit acht modernen IT-Räumen gelingt es uns, den BWL- aber auch den Fremdsprachenunterricht multimedial aufzubereiten. Es ist für uns inzwischen selbstverständlich, dass einzelne Fächer in Projekten oder in Planspielen miteinander vernetzt unterrichtet werden. Als Versuchsschule für den Einsatz von CAS-Rechnern im Mathematikunterricht der Berufsoberschule haben wir uns in den letzten Jahren bewährt. In dieser Schulart, der Berufsoberschule für Sozialwesen (SO), können Sie bei uns auch die allgemeine Hochschulreife erlangen.

Seit dem Schuljahr 2012/13 können Sie aber auch von der Berufsfachschule, der Werkrealschule, der Realschule und vom allgemeinbildenden Gymnasium auf unser 3-jähriges Wirtschaftsgymnasium wechseln. Damit haben Sie wieder 9 Jahre Zeit, um sich auf Ihr Abitur vorzubereiten. Im Wirtschaftsgymnasium bieten wir Ihnen neben dem üblichen Kanon an Pflichtfächern eine breite Palette von Wahlpflicht- und Wahlfächern an, z.B. Kunst, Psychologie, betriebliches Umweltmanagement oder einen Seminarkurs. Ein weiteres Wahl-/Wahlpflichtfach ist das Fach "Global Studies". In diesem Fach erhalten Sie die Gelegenheit, sich über wirtschaftliche und geschichtliche Ereignisse in englischer Sprache auszutauschen. Dabei geht es nicht vorrangig um fehlerfreies Sprechen, sondern um Freiräume, um sich selbst im Umgang mit der englischen Sprache testen und trainieren zu können. Großen Zuspruch erfährt inzwischen im 3-jährigen Wirtschaftsgymnasium unser Profil "Internationale Wirtschaft". Gerade Schüler, die ihre Englischkenntnisse nutzen und auch weiter ausbauen möchten, entscheiden sich für das internationale Profil. Eine weitere Möglichkeit, die Fremdsprachenkenntnisse in der Realität testen und vervollständigen zu können, bieten Schulpartnerschaften.

Deshalb bemühen wir uns stets um Partnerschulen für unsere Robert-Schuman-Schule. Die Französischkenntnisse unserer Schüler lassen sich mit Unterstützung unserer Partnerschule in Haguenau fördern. Als Europaschule kooperieren wir mit dem dortigen Lycée professionnel André Siegfried seit Mai 1990. Es findet ein regelmäßiger Lehrer- und Schüleraustausch statt. Nachdem wir uns über 16 Jahre während der Europawoche im Mai zu einem Jumelagetag getroffen hatten, sind wir inzwischen dazu übergegangen, uns über das Schuljahr verteilt zu gemeinsamen Projekttagen zu treffen. Dieses gemeinsame Arbeiten fördert das Miteinander sowie das Verständnis der Schüler dies- und jenseits des Rheins.
Im Jahre 2006 ist unsere Schule eine weitere Partnerschaft eingegangen. Die erfolgreiche Zusammenarbeit im Rahmen eines Robert-Bosch-Projektes, bei mehreren Europaprojekten, sowie der rege Lehreraustausch mit der Schule führten zur Partnerschaft mit der Hotelfachschule Alexandre Dûmas in Straßburg/Illkirch . Da die Küchenchefs dies- und jenseits des Rheines sehr freundschaftlich zusammenarbeiten, bedeutet die Kooperation gerade für unsere Gastronomieschüler eine große Bereicherung. Unsere Europabeauftragte, Frau Berger, engagiert sich rege für eine zukunftsweisende Europaarbeit.

Wichtig ist uns auch, vielen Schülerinnen und Schülern zu ermöglichen, während ihrer Ausbildung oder bis zum Schulabschluss in unserer Kurstadt bleiben zu können, da wir davon überzeugt sind, dass unsere Stadt auch für junge Menschen viel zu bieten hat.

Sehr positiv empfinden wir die Zusammenarbeit mit Banken, Betrieben und anderen Institutionen sowie Pflegeeinrichtungen und Gastronomiebetrieben in der Stadt und in der Umgebung, die unseren Schülern zum einen immer wieder eine Vielzahl von Ausbildungsplätzen zur Verfügung stellen und unserer Schule zum anderen stets gerne ihre Türen für Betriebsbesichtigungen öffnen. Die Unternehmen und Einrichtungen bieten den Schülern unserer Partnerschulen immer wieder Praktikumsplätze an, wofür wir sehr dankbar sind.

Was uns sicherlich von allen anderen beruflichen Schulen in Baden-Württemberg unterscheidet, sind die Landesfachklassen der Veranstaltungskaufleute. Diese Schüler unterrichten unsere Lehrkräfte in der Europäischen Medien- und Eventakademie, die ca. 900 m entfernt von unserer Schule in der Cité angesiedelt ist. Deshalb sprechen wir in diesem Zusammenhang auch von unserer "Außenstelle Cité ". Im Rahmen dieser Ausbildung arbeiten wir Hand in Hand mit der Gewerbeschule, die für die Ausbildung der Veranstaltungstechniker verantwortlich ist, und inzwischen Louis-Lepoix-Schule heißt. Die zukünftigen Veranstaltungskaufleute kommen aus ganz Baden-Württemberg und können während ihres zweiwöchigen Blockunterrichts, der sechs Mal im Jahr stattfindet, Appartements auf dem Campus mieten. Sie lernen von unseren Lehrern, Events zu organisieren sowie zu kalkulieren und bringen unserer Schule eine Vielzahl kreativer Anregungen. Exklusiv für die Abiturienten bieten wir ab dem Schuljahr 2014/15 das "Duale Berufskolleg in Teilzeitform - Bereich Veranstaltungsmanagement" an. Dieses zweijährige Bildungsangebot ist für junge Menschen eine echte Alternative zum Studium. Aufgrund der Vorbildung der Abiturienten entfallen die Fächer Deutsch, Gemeinschaftskunde und Religion. Diese Unterrichtsstunden werden durch das Lernfeld "Veranstaltungsmanagement" ersetzt. Damit sind die Abiturienten in zwei Jahren fit für die Welt der Events.

Da wir eine Schule sind, die sich als lernende Organisation versteht, freuen wir uns über jede positive Anregung und über Ihre konstruktive Kritik an unserer Homepage.

Danke, dass Sie uns heute besucht haben!
Es grüßt Sie
R. Kailbach-Siegle

Stand: 05. August 2014

e-mail: RSB.Schulleitung@BS.SCHULE.bwl.de

Robert-Schuman-Schule
Rheinstraße 150
76532 Baden-Baden
Telefon 07221 93-1926 und 93-1989
Fax       07221 93-1957

Öffnungszeiten Sekretariat



Wenn Sie uns durch eine externe Suchmaschine gefunden haben, können Sie nur auf einen Teil (FRAME) unserer Homepage zugreifen.
Besuchen Sie die
Originalstartseite der Homepage der Robert-Schuman-Schule Baden-Baden.